Über uns

Günther Lehner

Initiator

Ich habe in Graz das Diplomstudium Betriebswirtschaft absolviert, mit den Schwerpunkten Treuhandwesen, Controlling und Finanzrecht. Meine Abschlussarbeit trägt den Titel “Neuere Ansätze der Jahresabschlussprüfung”. Davor studierte ich Werkstoffwissenschaften und Erdölwesen an der Montanuniversität Leoben, habe diese Studien aber abgebrochen.

Danach war ich 10 Jahre lang in Angestelltenverhältnissen tätig: In der Wirtschaftsprüfung bei Deloitte, im “Accounting Advisory” bei KPMG sowie in leitenden Funktionen in Buchhaltung, Controlling, Finance und Administration bei MAN, Daimler und Nilfisk.

Gearbeitet habe ich aber schon davor, um meine Studien zu finanzieren: Als Pizzabote und -bäcker, als Kellner, als Koch, als Barkeeper, als LKW-Fahrer, als Hilfsbuchhalter, im Lebensmitteleinzelhandel, inbound im Call-Center.

Seit 10 Jahren bin ich freiberuflich tätig als betriebswirtschaftlicher Berater, Interim Manager, Coach für Selbstführung und -management, Mediendesigner, Fotograf, Full-Stack-Softwareentwickler, Publizist, Videoproduzent, Musikproduzent und Sänger – teilweise unter dem Pseudonym „Anders Balari“.

Daneben beteiligte und beteilige ich mich ehrenamtlich an vielen anderen Projekten und Initiativen.

Ich habe seit jeher breit gestreute Interessen und machte viele, meistens selbst organisierte Fortbildungen in vielen unterschiedlichen Bereichen und zu vielen Themen, darunter Volkswirtschaftslehre, Organisationslehre, Softwareentwicklung, agile Methoden, Selbstführung, Selbstmanagement, Softwarearchitektur, Datenbankdesign, Blockchain-Technologie, künstliche Intelligenz, Systemtheorie, Kybernetik, Psychologie, Neurowissenschaften, Musiktheorie, Gesang, Musikproduktion, Audio-Recording, Tonstudiotechnik, Mediendesign, Bildgestaltung, Fotografie, Kinematographie, Videoproduktion, Filmschnitt, Animationen, Politikwissenschaften und Soziologie.

Mein Lebensprojekt ist die noch junge und kleine Initiative “TURNOSPERO”, in welche von meiner Seite die Ergebnisse einer mehr als 20-jährigen intensiven interdisziplinären Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Problemen unterschiedlicher Kategorien und Größenordnungen, ihrer Interdependenzen und Lösungsansätzen dafür einfließen.

Im Rahmen von “TURNOSPERO” gibt es einige bereits aktive Projekte, wie etwa das kürzlich gegründete “KULTURGUTLEBEN” in der Mecklenburgischen Seenplatte und das seit kurzem dazu gehörige und davor von mir alleine herausgegebene Online-Magazin “KULTUMEA – Kultur und mehr, anders“.

Das “sinnstiftend bedingte Grundeinkommen” ist auch Teil von “TURNOSPERO” sowie einer von mehreren Bausteinen in einem Komplex aus Lösungsansätzen für die drängendsten Probleme des 21. Jahrhunderts.

Weitere sind beispielsweise das Konzept von “handelbaren Gemeinwohlzertifikaten” als Ergänzung zur “Gemeinwohlökonomie”, an welcher sich eine zunehmende Anzahl von Unternehmen freiwillig beteiligt, oder das Konzept einer “Politikbilanz” zur Beseitigung der Informationsasymmetrie und der Etablierung objektiviert bewerteter Politik in Demokratien.

Zum “SBGE” gibt es im Rahmen von “TURNOSPERO” bereits ein Modell für eine von vielen Möglichkeiten, es operativ umzusetzen. Dieses Modell werden wir Zug um Zug auf der Website zum “SBGE” dokumentieren.

Falls irgendetwas von all dem verfängt und jemand mitwirken möchte: Gerne jederzeit melden!

guenther.lehner@turnospero.net

Neben Günther gibt es weitere Menschen, die sich an dieser Initiative aktiv beteiligen und die eventuell hier noch zu einem späteren Zeipunkt ergänzt werden.